A K T U E L L E S


 

Spinnstube (war mal: Kunstaktion - Häkeln)

jeden Donnerstag

Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Karl-Liebknecht-Straße 34, 06114 Halle

15-17 Uhr

Entstanden aus dem erfolgreichen Projekt Urban Knitting, wir bestricken, behäkeln einen Baum, wollen wir in diesem Jahr unsere Spinnstube öffnen.
Angeboten werden u.a. Einführungen in alte und neue Handarbeitstechniken, „Putz- und Flickstunde“, und natürlich Stricken und Häkeln mit nettem Tratsch bei Kaffee oder Tee.
„Alte und neue Mitstreiteron nen“ jeden Alters sind gern eingeladen.

Foto: Fluke / pixelio.de



Ausstellung „Der Goldsucher"

von Ines Burkhardt

Freitag, 07.04.2017

um 19.00 Uhr

„Der Goldsucher muss nicht unbedingt Gold finden. Vielleicht wird es etwas ganz anderes sein. Für mich ist auch wichtig, dass es sich richtig anfühlt. Und dann? Die Suche geht weiter, die Suche zwischen Schwarz und Weiss.“

Die Ausstellung ist bis 05.05.2017 zu sehen.

 


Ausstellung „Schichten und Geschichten“ Foto-Palimpseste

von Doris Behm

bis 13. Juni 2017

Ort: MoritzKunstCafé, im Kunstmuseum Moritzburg, Friedemann-Bach-Platz 5, Halle

„Es war die Neugier, die mich anfangen ließ, zu schaben. Was ist unter der Hochglanzoberfläche eines Fotoabzuges verborgen?

Es war die Lust, an der glatten Oberfläche zu kratzen. Was offenbart sich, welche Überraschungen, welche Abgründe treten zu Tage?

Ein behutsames Vorgehen ist nötig, um die tiefer liegenden Schichten freizulegen, ohne vielleicht Wesentliches zu zerstören. Und so taucht z.B. unter einer Asphaltstraße nicht nur ein Fluß, sondern eine ganze „Wundersame Welt“ auf, die anregt, Geschichten zu erfinden.

Es wird aber nicht nur „gerieben und abgeschabt“ (griechisch: psaein), sondern auch „wieder“ (griechisch: palin) hineingezeichnet. Aus diesen beiden griechischen Worten stammt der lateinischen Begriff Palimpsestos, von dem wiederum das Palimpsest abgeleitet ist. Im Altertum wurde der Papyrus, weil er so kostbar war, abgeschabt und wieder beschrieben.

Es ist für mich die Suche nach einer Form, die sowohl moderne Medien als auch klassische Mittel verbindet. Durch diesen Prozess des „Palimpsestierens“ kann die Massenware Foto zum kostbaren Unikat werden.“

Doris Behm


Filmdiskussion: “Meine Narbe – ein Schnitt ins Leben“ (Dokumentation)

Mittwoch, 26.04.2017    18 Uhr

Die BÜNDNISGRÜNE Landtagsfraktion lädt ein zur Filmdiskussion und zeigt die Dokumentation „Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben“

Im Mittelpunkt des Films stehen junge Mütter und Väter und ihr persönliches Erleben mit der Schnittentbindung.

Der Film geht dabei auch der Frage nach, warum die Zahl der Kaiserschnitte seit Jahren steigt. Dies gilt auch für Sachsen-Anhalt. Denn seit 1994 hat sich der Anteil der Kaiserschnitte verdoppelt und lag 2015 bei 30%.

Letztlich steht auch Politik in der Verantwortung eine für Eltern und Kind bestmögliche Versorgung zu sichern und die gesetzlich verbriefte Wahlfreiheit werdender Mütter zu gewährleisten.

Dazu wollen wir mit Expert*innen ins Gespräch kommen - aber natürlich auch mit dem Publikum. Persönliche Erfahrungen, sei es als Hebamme, Eltern oder aus weiteren Gesundheitsberufen wollen wir als Anregungen für unsere politische Arbeit aufnehmen und diskutieren. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Diskussionsteilnehmer*innen:

Cornelia Lüddemann, Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Petra Chluppka, Vorsitzende des Landeshebammenverbandes

Dr. Gregor Seliger, Oberarzt an der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin am

Universitätsklinikum Halle

Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten bitten wir vorab um Anmeldung bis 21. April 2017 an Jan.Heider@gruene.lt.sachsen-anhalt.de.

 

Flyer Download


Kids & Cake Café - Queere Elternschaft

Freitag, 28.04. 2017, 16-19 Uhr

Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Karl-Liebknecht-Straße 34, 06114 Halle

Zum Kids & Cake Café laden wir queere Eltern und all jene ein, die vielleicht einmal queere Eltern werden wollen – ganz gleich welcher Familienkonstellation: ob Allein-, Zu-Mehreren- oder Noch-nicht-Erziehende, Pflege- oder Adoptiveltern, sowie alle, die sich angesprochen fühlen und Interesse an einem Austausch haben. Ganz besonders möchten wir damit lesbische, schwule, trans*, bisexuelle und queere Menschen ansprechen. Wir streben an, zukünftig mit einem Beratungs- und Bildungsangebot aufwarten zu können. Bis dahin wollen wir euch eine Plattform zum Erfahrungsaustausch, Kennenlernen und Informieren bieten.

Kontakt: kids-and-cake@posteo.de

queerfamilyhalle.wordpress.com


NEU! Feministischer Lesekreis

Dienstag, 02. und 16.05.2017

18.00 Uhr

Was ist eigentlich alles Feminismus und was geht uns das an? So könnte man die Fragen zusammenfassen, mit denen wir uns jeden 1. und 3. Dienstag im Monat einen Text aus unterschiedlichsten Strömungen des Feminismus vornehmen, lesen und diskutieren. Wir suchen Orientierung im weiten Feld der feministischen Theorien und daran anknüpfender Herrschaftskritiken wie Black Feminism, Queer Studies und sozialistisch/marxistischer Feminismus. Wir versuchen, uns gemeinsam über Begriffe klarzuwerden und Bezüge zu unserem eigenen Leben herzustellen.

Ihr seid herzlich eingeladen, euch mit auf die Suche nach einem eigenen Zugang zum Feminismus zu machen!


Ausstellungseröffnung

Fotografien von Yvonne Rollert

Freitag, 05.05.2017

19.00 Uhr

Die Fotografin Yvonne Rollert setzt die Streifzüge mit der Kamera durch ihre Heimatstadt Halle (Saale) fort, um Betrachterinnen und Betrachtern Restauriertes, Unsaniertes,Architektur, Natur und Farbnuancen näher zu bringen.


 #starkemaedchen im Netz: Die Filmwerkstatt in Halle

Samstag, 06.05. und Sonntag, 07.05.2017 jeweils 10.00 Uhr – 16.00 Uhr

Es geht weiter in die nächste Runde:

Schaust Du Dir gerne Videos auf YouTube an? Schon mal drüber nachgedacht, selbst Videos ins Netz zu laden und Deine eigenen Geschichten zu erzählen? Dann bekommst Du jetzt die Gelegenheit. Wir veranstalten von Februar bis Juni einmal im Monat eine Filmwerkstatt für Mädchen unter dem Titel: #starkemaedchen im Netz: Die Filmwerkstatt in Halle. Zusammen mit einer Medienpädagogin nehmt Ihr YouTube und die großen YouTuberinnen genau unter die Lupe. Oft findet sich dort eine sehr typische (Selbst) Darstellung von Mädchen und Jungen. Die Kanäle von und für Mädchen drehen sich zum Beispiel viel um Beauty und Styling oder wie Du am besten einem Jungen gefällst. Aber soll das alles sein? Müssen Mädchen immer nur schön sein? Oder können sie auch andere Geschichten erzählen?

Das schauen wir uns einmal genauer an und produzieren am Ende eigene Videos, in denen Ihr über Eure Themen – abseits von Beauty und Styling – erzählen könnt. Die Videos wollen wir auf YouTube unter dem Stichwort #starkemaedchen veröffentlichen und so ein Vorbild für andere sein.

Alle Videos sind unter dem Youtube Channel einzusehen:

#starkemaedchen im netz

 

Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Kinderhilfswerks.

 


Lesung und Buchvorstellung „in our own words“

Freitag, 12.05.2017

15.00 Uhr

Die Aktivistinnen vom International Women Space hatten sich im Jahr 2013 die Aufgabe gesetzt, die Lebensgeschichten von geflüchteten Frauen in Deutschland zu dokumentieren. Dabei wollten sie mit Hilfe der lateinamerikanischen Tradition der Testimonal-Literatur die „Stimme der Stimmlosen“ verstärken.

Bereits in Berlin und Magdeburg wurde das mehrsprachige und illustrierte Buch unter reger Teilnahme vieler Frauen und Kinder aus aller Welt vorgestellt.

Die Referentinnen berichten über ihre Vergangenheit und stellen die Verknüpfung zu gegenwärtigen Kämpfen von Aktivistinnen und Fraueninitiativen in Deutschland, Europa und der Welt her.

The International Women Space ist eine feministische politische Gruppe, organisiert von Migrantinnen und geflüchteten Frauen in Deutschland. Sie wurde 2012 mit der Besetzung der Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin Kreuzberg gegründet. IWS fordert dominante Wissensstrukturen heraus und kämpft gegen diskriminierende Politiken und Praktiken, die der Emanzipation von geflüchteten Frauen, Migrantinnen und allen Frauen entgegenstehen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Europawoche zum Thema „Flucht und Migration im 21. Jahrhundert – Europas Verantwortung in der Welt“ statt und wird unterstützt von GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum Sachsen-Anhalt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit DaMigra – Dachverband der Migrantinnenorganisationen statt.

 


Spieleabend (Frauen only)

Samstag, 20.05.2017  19 Uhr

Ob Kicker, Billard, Gesellschaftsspiele, Kartenspiele, Gedankenkonstrukte... oder einfach zusammen klönen bei Tee, Bier oder Wein. Spiele sind vorhanden, dürfen aber unbedingt auch zahlreich mitgebracht werden.


Über den Tellerrand

Freitag, 26.05.2017, 17 Uhr

Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Karl-Liebknecht-Str. 34, 06114 Halle (Saale)

… kochen, austauschen und lachen.

Wir kochen gemeinsam und genießen. Beim Zusammensein brutzeln wir Leckeres aus der internationalen Küche. Wir laden alle ein, die Lust und Zeit haben, Gerichte gemeinsam auszuprobieren - ob Frauen mit Fluchterfahrung, Migrationsgeschichte...

Wir möchten euch kennenlernen.